Abu Dhabi Desert Challenge verschoben

Auch auf den FIA Marathon-Rallye-Weltcup hat die Corona-Pandemie Auswirkungen: Die Abu Dhabi Desert Challenge, ursprünglich vom 20. bis 26. März angesetzt, wird verschoben, um die Teilnehmer, Verantwortlichen und Zuschauer vor der Ausbreitung des Virus zu schützen. Wann der Wüsten-Klassiker nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt. „Natürlich bevorzugen wir es, unserem Sport nachzugehen, aber die Sicherheit für alle Beteiligten geht immer vor. Die Abu Dhabi Desert Challenge zu verschieben war deshalb die richtige Entscheidung“, so Timo Gottschalk. „Auch wenn das natürlich eine Enttäuschung für die Organisatoren, Teilnehmer und den Marathon-Rallye-Sport im Allgemeinen ist. Wir drücken die Daumen, dass die Rallye später im Jahr ausgetragen wird.“